BEHERZTER EINSATZ VERHINDERT SCHADEN IN DER ZUE BAD DRIBURG

Bereits zum zweiten Mal haben Mitarbeiter der ADU Sicherheitsdienste in der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) Bad Driburg größeren Schaden verhindern können. Beim Feuerausbruch auf einer Etage konnten sie durch beherztes und schnelles Handeln größere Schäden, insbesondere auch Personenschaden, abwenden. Die Evakuierung der Unterkunft hat problemlos geklappt.

Im Rahmen dieses Einsatzes mussten zwei ADU-Mitarbeiter mit Verdacht auf Rauchvergiftung für kurze Zeit in das Krankenhaus. Nach einer Behandlung und Überwachung über mehrere Stunden konnten die beiden Kollegen das Krankenhaus wieder verlassen. Die Bezirksregierung hat diesen Einsatz sehr gelobt; auch ADU bedankt sich bei den Kollegen für den tatkräftigen Einsatz.